Schulung Jugendlicher mit und ohne Behinderung für die Öffentlichkeitsarbeit


Übergreifendes Ziel ist es, Jugendliche mit und ohne Behinderung in die ehrenamtliche, öffentliche Jugendbildungsarbeit einzubinden. Mittels der Schulung haben die Jugendlichen die Möglichkeit, sich sinnvoll einzubringen und durch verantwortungsvolles Handeln die eigenen Handlungsfähigkeiten zu erweitern.
Das Projekt basiert dabei auf dem Gedanken einer Bildung für alle: Dadurch, dass explizit Jugendliche mit Behinderung ausgebildet werden sollen, kann die inklusive Jugendbildungsarbeit vorangetrieben werden. Die gemeinsame Schulung von Jugendlichen mit und ohne Behinderung sowie das angestrebte Miteinander zwischen behinderten und nicht-behinderten Kindern und Jugendlichen in den (außer)unterrichtlichen Bildungsbereichen sollen darüber hinaus helfen, bestehende Ängste und Hemmungen abzubauen.

Zielgruppe(n)
Jungen Menschen mit Behinderungen
Jungen Menschen ohne Behinderungen
Projektlaufzeit
01.01.2018 - 31.08.2018
Region
Niedersachsen / landesweit