ELT inklusiv


Das Projekt „ELT inklusiv“ ermöglicht Menschen mit Behinderung die Teilnahme an Angeboten der Jugendverbandsarbeit. Das Evangelische Landesjugendtreffen, ein Zeltlager für rund 400 junge Menschen aus der Landeskirche Braunschweig, wird dafür bewusst und komplett inklusiv gestaltet.Schon in der Planungsphase werden junge Menschen mit Behinderung eingebunden, damit sie ihr Expertenwissen für ihre Belange von Beginn an einbringen können. Hier werden Ehren- und Hauptamtliche in der Planungsgruppe durch konkrete Nachfragen weiter für das Thema sensibilisiert und ändern ihren „Planungsblick“ für diese und weitere Aktionen.Die Angebote auf dem Landesjugendtreffen unterscheiden sich durch diesen Ansatz von denen anderer Zeltlager. Aktionen, Workshops und Rahmenprogramm können so weit als möglich von Menschen mit und ohne Behinderung gleichberechtigt genutzt werden. Durch die Förderung von neXtMosaik werden Barrieren im Vorfeld identifiziert und so weit vermindert, wie es die örtlichen Gegebenheiten zulassen.Auch nach dem Landesjugendtreffen verankern die Erlebnisse des Camps das Thema Inklusion in den Angeboten vor Ort. Das Landesjugendtreffen ist ein Angebot, an dem viele Teamerinnen und Teamer der Evangelischen Jugend und anderer Verbände teilnehmen. Gesehene Ideen werden in die Fläche getragen, eigene Ansätze hinterfragt. So wird das Angebot für Menschen mit Behinderung in und um Braunschweig bunter und attraktiver.

Zielgruppe(n)
Ehrenamtliche Multiplikatior-inn-en
Hauptamtliche Mitarbeitende
Jugendleiter-innen
Jungen Menschen mit Behinderungen
Jungen Menschen ohne Behinderungen
Projektlaufzeit
01.09.2017 - 31.08.2018
Region
Wolfenbüttel